Sport und Bewe­gung

Wer ras­tet, der ros­tet! An die­sem Sprich­wort ist viel­leicht mehr dran als man zunächst ver­mu­ten könn­te. Der mensch­li­che Kör­per ist dar­auf aus­ge­legt, dass er sich bewegt, wird er nicht viel bewegt, passt unser Kör­per sich den Umstän­den an. Die Mus­ku­la­tur wird nicht viel bean­sprucht und baut sich lang­sam ab.

Kategorie

Bewegt man sich statt­des­sen regel­mä­ßig, hat dies posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf meh­re­re kör­per­li­che und psy­chi­sche Eigen­schaf­ten.

  • Kör­per­li­che Aus­wir­kun­gen:
    • Mus­keln: Durch­blu­tung wird ange­regt, bes­se­re Nähr­stoff­ver­sor­gung, wach­sen
    • Kno­chen:
    • Gelen­ke:
    • Bän­der und Seh­nen: wer­den ver­stärkt
    • Band­schei­be:
  • Herz – Kreis­lauf – Sys­tem: Durch die Bewe­gung kann das Herz mehr Blut durch den Kör­per pum­pen, da es sich ver­grö­ßert. Dadurch gelangt mehr Sauer­stoff in die Blut­bahn. Durch eine regel­mä­ßi­ge Aus­dau­er­be­las­tung wird der Atem­mus­kel gestärkt und die Lun­ge kann bes­ser genutzt wer­den.
  • Psy­che: Eine regel­mä­ßi­ge Bewe­gung sorgt dafür, dass unter ande­rem Endor­phi­ne im Gehirn aus­ge­schüt­tet wer­den. Endor­phi­ne sind im All­ge­mei­nen als Glücks­hor­mo­ne bekannt. Stof­fe wie Kor­ti­sol und Adre­na­lin wer­den abge­baut. Wis­sen­schaft­li­che Unter­su­chun­gen erga­ben, dass Men­schen, die sich regel­mä­ßig kör­per­lich bewe­gen, weni­ger Depres­sio­nen und Angst­stö­run­gen haben.

Wich­ti­ge Vit­ami­ne und Mine­ral­stof­fe bei Sportler*innen

Ome­ga 3 Fett­säu­ren:

  • Eico­sapen­ta­en­säu­re ( EPA ) /​ Doco­sa­he­xa­en­säu­re ( DHA )
  • EPA und DHA tra­gen zu einer nor­ma­len Herz­funk­ti­on bei.

Zink trägt zu/​r:

  • einem nor­ma­len Säu­re-Basen-Stoff­wech­sel bei.
  • Einem nor­ma­len Koh­len­hy­drat-Stoff­wech­sel bei.
  • Einer nor­ma­len kogni­ti­ven Funk­ti­on bei.
  • Einer nor­ma­len DNA-Syn­the­se bei.
  • Einer nor­ma­len Frucht­bar­keit und einer nor­ma­len Repro­duk­ti­on bei.
  • Einem nor­ma­len Stoff­wech­sel von Makro­nähr­stof­fen bei.
  • Einem nor­ma­len Fett­stoff­wech­sel bei.
  • Zu einem nor­ma­len Vit­amin-A-Stoff­wech­sel bei.
  • Einer nor­ma­len Eiweiß­syn­the­se bei.
  • Erhal­tung nor­ma­ler Kno­chen bei.
  • Erhal­tung nor­ma­ler Haut bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Haa­re bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Nägel bei.
  • Erhal­tung eines nor­ma­len Tes­to­ste­ron­spie­gels im Blut bei.
  • Erhal­tung nor­ma­ler Seh­kraft bei.
  • Einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei.
  • Bei, die Zel­len vor oxi­da­ti­vem Stress zu schüt­zen.
  • Zink hat eine Funk­ti­on bei der Zell­tei­lung.

Eisen trägt zu:

  • Einer nor­ma­len kogni­ti­ven Funk­ti­on bei.
  • Einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • Nor­ma­len Bil­dung von roten Blut­kör­per­chen und Hämo­glo­bin bei.
  • Einem nor­ma­len Sauer­stoff­trans­port im Kör­per bei.
  • Einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei.
  • Ver­rin­ge­rung von Müdig­keit und Ermü­dung bei.
  • Eisen hat eine Funk­ti­on bei der Zell­tei­lung.

Cal­ci­um trägt zu:

  • Einer nor­ma­len Blut­ge­rin­nung bei.
  • Einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • Einer nor­ma­len Mus­kel­funk­ti­on bei.
  • Einer nor­ma­len Signal­über­tra­gung zwi­schen den Ner­ven­zel­len bei.
  • Nor­ma­len Funk­ti­on von Ver­dau­ungs­en­zy­men bei.
  • Cal­ci­um hat eine Funk­ti­on bei der Zell­tei­lung und –spe­zia­li­sie­rung.
  • Cal­ci­um wird für die Erhal­tung nor­ma­ler Zäh­ne benö­tigt.
  • Cal­ci­um wird für die Erhal­tung nor­ma­ler Kno­chen benö­tigt.

Magne­si­um trägt:

  • t zur Ver­rin­ge­rung von Müdig­keit und Ermü­dung bei.
  • zum Elek­tro­lyt Gleich­ge­wicht bei.
  • zu einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Ner­ven­sys­tems bei.
  • zu einer nor­ma­len Mus­kel­funk­ti­on bei.
  • zu einer nor­ma­len Eiweiß­syn­the­se bei
  • zur nor­ma­len psy­chi­schen Funk­ti­on bei.
  • zur Erhal­tung nor­ma­ler Kno­chen bei.
  • zur Erhal­tung nor­ma­ler Zäh­ne bei.
  • Hat eine Funk­ti­on bei der Zell­tei­lung.

Selen trägt:

  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Nägel bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei.
  • Zu einer nor­ma­len Schild­drü­sen­funk­ti­on bei.
  • Dazu bei, die Zel­len vor oxi­da­ti­vem Stress zu schüt­zen.
  • Zu einer nor­ma­len Sper­ma­bil­dung bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Haa­re bei.

Jod trägt:

  • zu einer nor­ma­len kogni­ti­ven Funk­ti­on bei.
  • zu einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Ner­ven­sys­tems bei.
  • zur Erhal­tung nor­ma­ler Haut bei.
  • zu einer nor­ma­len Pro­duk­ti­on von Schild­drü­sen­hor­mo­nen und zu einer nor­ma­len Schild­drü­sen­funk­ti­on bei.

Kali­um trägt:

  • zu einer nor­ma­len Mus­kel­funk­ti­on bei.
  • Zur Auf­recht­erhal­tung eines nor­ma­len Blut­drucks bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Ner­ven­sys­tems bei.

Vit­amin A trägt:

  • Zu einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Schleim­häu­te bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Seh­kraft bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Haut bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei.
  • Vit­amin A hat eine Funk­ti­on bei der Zell­spe­zia­li­sie­rung

Vit­amin B2 trägt:

  • Vit­amin B2 oder auch Ribo­fla­vin trägt zu einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Ner­ven­sys­tems.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Schleim­häu­te.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler roter Blut­kör­per­chen.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Haut.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Seh­kraft.
  • Zu einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel.
  • Zum Schutz der Zel­len vor oxi­da­ti­vem Stress.
  • Zur Ver­rin­ge­rung von Müdig­keit bzw. Ermü­dung.

Vit­amin B12

  • Vit­amin B12 oder auch Coba­l­a­min ist ein wesent­li­cher Bestand­teil bei der Zel­ler­neue­rung, sowie wich­tig für die Akti­vie­rung bei Fol­säu­re.

Fol­säu­re (B9)

  • Float oder auch Fol­säu­re trägt zu einer nor­ma­len Ami­no­säu­re­syn­the­se bei.
  • Zu einer nor­ma­len Blut­bil­dung.
  • Zu einem nor­ma­len Homo­cystein­stoff­wech­sel bei.
  • Zu einer nor­ma­len psy­chi­schen Funk­ti­on.
  • Einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems.
  • Zur Ver­rin­ge­rung von Müdig­keit bzw. Ermü­dung.
  • Spielt eine Rol­le im Pro­zess der Zell­tei­lung.
  • Vit­amin B6 Trägt zu einer nor­ma­len Cystein­syn­the­se bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Ner­ven­sys­tems.
  • Zu einem nor­ma­len Homo­cystein­stoff­wech­sel.
  • Zu einem nor­ma­len Eiweiß- und Gly­kos­te­stoff­wech­sel.
  • Zu einer nor­ma­len psy­chi­schen Funk­ti­on.
  • Zu einer nor­ma­len Bil­dung roter Blut­kör­per­chen.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei.
  • Zur Ver­rin­ge­rung von Müdig­keit bzw. Ermü­dung.
  • Zur Regu­lie­rung der Hor­mon­tä­tig­keit.

 

Vit­amin C

  • Zur Ver­rin­ge­rung von Müdig­keit und Ermü­dung bei.
  • Zu einem nor­ma­len Ener­gie­stoff­wech­sel bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems(kör­per­li­che Abwehr) bei.
  • Dazu bei, die Zel­len vor oxi­da­ti­vem Stress zu schüt­zen.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Ner­ven­sys­tems bei.
  • Zur Ehr­hö­hung der Eisen­auf­nah­me bei.
  • Zu einer nor­ma­len Kol­la­gen­bil­dung für eine nor­ma­le Funk­ti­on der Kno­chen bei.
  • Zu einer nor­ma­len Kol­la­gen­bil­dung für eine nor­ma­le Funk­ti­on des Zahn­fleisches bei.
  • Zu einer nor­ma­len Kol­la­gen­bil­dung für eine nor­ma­le Funk­ti­on der Haut bei.
  • Zu einer nor­ma­len Kol­la­gen­bil­dung für eine nor­ma­le Funk­ti­on der Zäh­ne bei
  • Zur nor­ma­len psy­chi­schen Funk­ti­on bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems(kör­per­li­che Abwehr) wäh­rend und nach inten­si­ver kör­per­li­cher Betä­ti­gung bei.
  • Zu einer nor­ma­len Kol­la­gen­bil­dung für eine nor­ma­le Funk­ti­on der Blut­ge­fä­ße bei.
  • Zu einer nor­ma­len Kol­la­gen­bil­dung für eine nor­ma­le Knor­pel­funk­ti­on bei.
  • Zur Rege­ne­ra­ti­on der redu­zier­ten Form von Vit­amin E bei.

 

Vit­amin D

  • Zu einer nor­ma­len Aufnahme/​Verwertung von Cal­ci­um und Phos­phor bei.
  • Zu einem nor­ma­len Cal­ci­um­spie­gel im Blut bei.
  • Zu Erhal­tung einer nor­ma­len Mus­kel­funk­ti­on bei.
  • Zu einer nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei.
  • Hat eine Funk­ti­on bei der Zell­tei­lung.
  • Vit­amin D trägt zur Erhal­tung nor­ma­ler Zäh­ne bei.
  • Zu Erhal­tung nor­ma­ler Kno­chen bei.

Vit­amin E

  • Trägt dazu bei die Zel­len vor oxi­da­ti­vem Stress zu schüt­zen.

Vit­amin K

  • Trägt zu einer nor­ma­len Blut­ge­rin­nung bei.
  • Zur Erhal­tung nor­ma­ler Kno­chen.
    • K1 Phyl­lochi­non, pflanz­li­chen Ursprungs
    • K2 Menachi­non, tie­ri­schen Ursprungs